Hameln: Große Freude: Stadt erhält Geld für SZ Nord

Hameln: Große Freude: Stadt erhält Geld für SZ Nord

7. Juni 2018 Aus Von Chris




Werbung



Für energetische Sanierung des Blocks B fließen 650.000 Euro

Lange war die Stadt Hameln auf die Folter gespannt worden – nun ist die Freude umso größer. Über ein Jahr nach der Bewerbung hat die Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) der Stadt Hameln eine Förderung von exakt 653.559 Euro zugesagt. Das Geld fließt vollständig in die energetische Sanierung des Blocks B des Schulzentrums Nord.

Knapp 1,3 Millionen Euro wird die Sanierung des Blocks insgesamt kosten. Rund 50 Prozent der Kosten für neue Türen, Fenster, LED-Beleuchtung, Lüftungsanlagen und Wärmedämmung wird nun die NBank tragen. Diese Zuwendung wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) – Programmgebiet „Stärker entwickelte Region“ (SER) zur Verfügung gestellt. Der Gebäudeteil, in dem sich zuvor Unterrichtsräume der Integrierten Gesamtschule (IGS) befanden, ist bereits komplett entkernt worden. Nach Abschluss der Arbeiten werden sich in Block B erneut Unterrichtsräume befinden.

Wir sind sehr froh, dass wir hier im April 2017 so schnell reagiert und die Bewerbung eingereicht haben. Der Förderbescheid der NBank für die energetische Sanierung des Gebäudeteils ist ein großer Erfolg für das Projekt Schulzentrum Nord“, sagt Erster Stadtrat Hermann Aden. Die Fördersumme wird der Stadt Hameln nach Abschluss der Arbeiten an Block B zur Verfügung gestellt.

Insgesamt liegen die Arbeiten am gesamten Schulzentrum Nord im Zeitplan und sollen voraussichtlich Ende 2020 abgeschlossen sein.

 

 

 

Bildquelle: Designed by Freepik





Werbung